Kürzel bei Fujinon-Objektiven von FUJIFILM

Objektive kommen immer mit diversen Kürzeln in der Bezeichnung, doch was diese genau zu bedeuten haben ist nicht selten unklar. Was die Kürzel bei den Fujinon-Objektiven von FUJIFILM bedeuten haben wir für Sie zusammengefasst.

Modellreihen-Bezeichnungen

XF

X-Finest: Modellreihen-Bezeichnung für die hochwertigeren Linsen für das X-Bajonett (X-Serie-Kameras). zB. FUJINON XF 100-400mm F4.5-5.6 R LM OIS WR

XC

X-Compact: Modellreihen-Bezeichnung für die etwas günstigeren Linsen für das X-Bajonett (X-Serie-Kameras). zB. FUJINON XC 50-230mm F4.5-6.7 OIS II

MKX

Modellreihen-Bezeichnung für Cine-Objektive für das X-Bajonett (X-Serie-Kameras). zB. FUJINON MKX 18-55mm T2.9

GF

Modellreihen-Bezeichnung für die Objektive für das E-Bajonett (GFX Mittelformat-Kameras). zB. FUJINON GF 250mm f/4 R LM OIS WR

Brennweite und Blende

XX (– XX ) mm

Angabe der Brennweite äquivalent zu Kleinbild. Bei Fujifilm X-Kameras mit APS-C Sensor beträgt der Crop-Faktor 1.5. Ein 18mm Fujinon-Objektiv gibt demzufolge eine effektive Brennweite von 27mm. zB. FUJINON XF 100-400mm F4.5-5.6 R LM OIS WR (KB: 150 – 600mm)

F X.X (– X.X)

Angabe der untersten Blendenzahl. Bei Zoom-Objektiven kleinste Zahl bei kleinstem Zoom, höhere Zahl bei grösstem Zoom. Je kleiner die Zahl desto lichtstärker ist das Objektiv bei kleinster Blendenzahl. zB. FUJINON XF 100-400mm F4.5-5.6 R LM OIS

TC

Teleconverter. Vergrössert die vorhandene Brennweite des Objektivs um einen bestimmten Faktor. Der Bildwinkel wird dadurch kleiner und das Bild bei gleichem Abstand entsprechend vergössert. Es gibt Telekonverter als „Zwischenring“ zwischen Body und Objektiv. zB FUJINON XF 1.4X TC WR aber auch als Aufsatz für Kompaktkameras ohne Wechselobjektiv. zB. FUJINON TCL-X100

WC

Wideconverter. Verkleinert die vorhandene Brennweite des Objektivs um einen bestimmten Faktor. Der Bildwinkel wird dadurch kleiner und das Bild bei gleichem Abstand entsprechend verkleinert. zB. FUJINON WCL-X100

Weitere Eigenschaften und Bedienelemente

R

Blendenring. Das Objektiv verfügt über einen Ring für die Blendeneinstellung. zB. FUJINON XF 100-400mm F4.5-5.6 R LM OIS WR

LM

Linear Motor für den Auto- sowie manuellen Fokus. Diese Art Motor arbeitet mit Magneten, um die Gläser des Objektivs beim scharfstellen zu verschieben. zB. FUJINON XF 100-400mm F4.5-5.6 R LM OIS WR

OIS

Optical Image Stabilizer. Der Bildstabilisator bzw. die Bildstabilisierung befindet sich im Objektiv. Minime Bewegungen werden so kompensiert. Bei „IBIS“ (In Body image stabilizer) geschieht dies im Kamera-Body. zB. FUJINON XF 100-400mm F4.5-5.6 R LM OIS WR

WR

Water Repellent. Das Objektiv ist wasserabweisend. zB. FUJINON XF 100-400mm F4.5-5.6 R LM OIS WR

PZ

Power Zoom. Das Zoomen passiert bei diesen Objektiven elektronisch und nicht manuell. zB. FUJINON XC 15-45mm F3.5-5.6 OIS PZ 

APD

Apodisationsfilter. Erzeugt einen Weichzeichner-Effekt im Unschärfebereich und weicheres Bokeh. zB. FUJINON XF 56mm F1.2 R APD

Macro

Spezielle Makro-Linsen mit extra kurzer Fokus-Distanz. So kann man mit der Linse näher ans Objekt und die Kamera kann dennoch scharf stellen.  zB. FUJINON XF 80mm F2.8 R LM OIS WR Macro

Es gibt auch Makro-Adapter, welche man mit einem „Nicht-Makro“ Objektiv verwenden und so die Fokus-Distanz verkürzen kann. zB. MCEX-11 Macro Extension Tube

889 0 9
25.04.2018