Die Fotografie neu entdecken mit der FUJIFILM GFX100

Professionelle Bildqualität und beispiellose Detailschärfe – mit der spiegellosen Systemkamera GFX100 hebt FUJIFILM die professionelle Fotografie auf ein neues technisches Niveau.

Mit der FUJIFILM GFX100 mit 102 Megapixel startet FUJIFILM eine ganz neue Ära der digitalen Mittelformatfotografie. Die GFX100 ist die weltweit erste digitale Mittelformatkamera mit rückwärtiger Belichtung (back side illumination, BSI), Bildstabilisierung im Body (in-body image stabilization, IBIS) und 4K Video – das ist Fotografie neu inspiriert!

Höchste Bildqualität mit 102 Megapixel
Höchste Bildqualität mit 102 Megapixel
Der neue Sensor, der speziell für die GFX100 entwickelt wurde und eine effektive Auflösung von 102 Megapixeln bietet, misst 55 Millimeter in der Diagonale (43,8 × 32,9 mm). Er ist damit 1,7-mal grösser als ein Sensor im Kleinbildformat („35mm Vollformat“). In Kombination mit dem X-Prozessor 4 wird eine überragende Bildqualität erreicht. Der Sensor verfügt über 3,76 Millionen Phasendetektions-Pixel, die nahezu über die gesamte Sensorfläche verteilt sind. Sie ermöglichen unabhängig von der Platzierung des Hauptmotivs im Bild eine schnelle und präzise Fokussierung. Dies erlaubt ein sehr dynamisches Arbeiten, wie es mit einer hochauflösenden Digitalkamera mit einem solch grossen Sensor zuvor nicht möglich war. Der Sensor wird rückwärtig belichtet (Back Side Illuminated). Dadurch kann die Oberfläche des Sensors mehr Licht aufnehmen, was das Rauschverhalten trotz der hohen Pixelanzahl positiv beeinflusst. Zudem bietet der Sensor der GFX100 einen grossen Dynamikumfang und eine schnelle Signalverarbeitung.
Sensorbasierte 5-Achsen-Bildstabilisierung (IBIS)
Sensorbasierte 5-Achsen-Bildstabilisierung (IBIS)
Grundsätzlich steigt mit der sehr hohen Sensorauflösung auch die Gefahr von Verwacklungsunschärfe. Um dieses Risiko zu minimieren, hat FUJIFILM ein neues 5-Achsen-Bildstabilisierungssystem (IBIS) für den 102-Megapixel-Sensor entwickelt, das bis zu 5,5 Blendenstufen längere Belichtungszeiten erlaubt*2. Die Verschlusseinheit ist federnd gelagert. Dies minimiert die beim Auslösen entstehenden Vibrationen effektiv. Das Stabilisierungssystem der GFX100 setzt neue Massstäbe in der hochauflösenden Digitalfotografie. In einer Vielzahl von Situationen, die bislang den Einsatz eines Stativs verlangten, kann der Benutzer mit der GFX100 nun auch aus der freien Hand fotografieren.
Spritzwasser- und staubgeschütztes Magnesiumgehäuse
Spritzwasser- und staubgeschütztes Magnesiumgehäuse
Die Gehäusegrösse der GFX100 ist vergleichbar mit den Topmodellen der professionellen Kleinbild-DSLR-Kameras. Trotz des 1,7-mal grösseren Sensors misst sie nur 156,2 × 163,6 × 102,9 Millimeter (Breite × Höhe × Tiefe) und wiegt mit zwei Batterien, Speicherkarte und elektronischem Sucher nur rund 1.400 Gramm. Um das volle Potenzial des 102-Megapixel-Sensors auszuschöpfen, wurde das Herzstück der Kamera (bestehend aus Bajonett, Bildstabilisator und Bildsensor) soweit wie möglich vom Kameragehäuse entkoppelt.