Blog_Fujifilm_Saint_Prex_05

Aufstehen leicht gemacht

Die spiegellose Systemkamera X-T3 von Fujifilm ist besser als jeder Wecker. Am Morgen kurz vor Sonnenaufgang hänge ich mir die Kamera um. Die andern schlafen noch. Ich mache mich auf in Richtung See. Ideale Lichtverhältnisse. Was am ersten Ferientag noch Überwindung gekostet hat, ist bereits am zweiten Tag ein Ritual. Ja, ich freue mich auf diese Morgenstunde, die nur mir und der neuen Kamera gehört. Die Weckfunktion meines Smartphones brauche ich nicht, die innere Uhr ist gestellt.

Jeden Morgen empfängt mich der Lac Léman mit einer anderen Stimmung. Mal klar. Mal verschleiert. Mal windig. Die Wasservögel erwachen, putzen ihr Gefieder, bevor sie sich zur Futtersuche aufmachen. Das mittelalterliche Städtchen Saint-Prex schläft noch. Da und dort hängen getrocknete Badesachen. Erste Sonnenstrahlen beleuchten die Giebel der Dächer. Einmal begegne ich einem älteren Mann, der alleine seine Schwimmrunde im See absolviert. Einmal begegne ich einem Fischer, der an der Bootanlegestelle mit einem Netz nach irgendetwas fischt aber nichts fängt. Am nächsten Morgen die Dame im gepunkteten Kleid, die ihren Hund spazieren führt. Spazieren, Fischen, Schwimmen – Fotografieren. Die Morgenmenschen unter sich. Ich versuche die ersten Regungen des Tages auf Bild zu bannen. Oft mit kleiner Blende, um die Weite einzufangen. Die Weite, die mich jedes Mal von Neuem fasziniert, wenn ich am Lac Léman unterwegs bin.

Danach besorge ich beim nächsten Bäcker ein paar Croissants, bin pünktlich zum Frühstück zurück und freue mich bereits auf den nächsten Morgen.


Blog_Fujifilm_Saint_Prex_10
Blog_Fujifilm_Saint_Prex_01
Blog_Fujifilm_Saint_Prex_06

Der Beitrag wurde erstellt von Patrik Hellmüller, fotografiert mit der Fujifilm X-T3 

Schreibe einen Kommentar
1 Kommentar

Fotograf mit gutem Auge für alltägliche Szenen, begleitet von einem passenden und sehr gut formulierten Text!