Reisefotografie aus aller Welt: Fotografin Jennifer Brühlmann im Fokus.

Jennifer Brühlmann

Ihre Bilder wecken die Sehnsucht, die Welt zu erkunden. In unserer neuen Podcastfolge «Im Fokus» berichtet Jennifer Brühlmann von ihren Erlebnissen aus aller Welt. Wie Aufnahmen von nahezu fantastischen Kulissen gelingen und wie sie die Reisepause erlebt, erzählt uns die Fotografin und Gründerin von Amazing Views im Podcast.

Alles begann mit einer analogen Spiegelreflexkamera, ein Geschenk ihres Vaters. Seit ihrer Kindheit ist Jennifer Brühlmann fasziniert von der wilden Schönheit der Natur. Kein Wunder, fotografiert sie diese seit ihren Jugendjahren leidenschaftlich gerne. Seither hat die Fotografin ihr Wissen rund um die Fotografie kontinuierlich weiterentwickelt und sich bei zahlreichen Workshops und Kursen bei renommierten Fotografen weitergebildet. Zusammen mit ihrem Mann gründete sie 2015 Amazing Views Photo & Adventure Tours, einem der führenden Anbieter für exklusive Fotoreisen fernab des Massentourismus.

Abgelegene Fischerdörfer in Norwegen, die Wildnis von Alaska, die rauhe Natur Patagoniens oder die Ursprünglichkeit der afrikanischen Savanne: Jennifer Brühlmann zeigt die Natur von ihrer unberührten Seite. Die Reisefotografin hat sich auf Aufnahmen von entlegenen Orten und nahezu fantastischen Kulissen spezialisiert. Auf ihren Fotoreisen führt sie Fotografinnen und Fotografen zu den abgelegensten Orten in aller Welt.

Was die wichtigste Zutat ist, mit wildem Wetter und den sich ständig verändernden Lichtverhältnissen umgehen und die einzigartigen Lichtverhältnisse und Stimmungen einfnagen zu können? Und wie sie Reisepause erlebt? In unserer neuen Podcastfolge berichtet die Fotografin von ihren Erlebnissen aus aller Welt und gibt Best-Practice-Tipps für alle, die die Welt erkunden wollen.

 

Jetzt den Podcast auf Spotify hören

.



«Der Lockdown im Frühling inspirierte mich, meinen Heimatkanton fotografisch zu entdecken. Die Zeit, die sonst fehlte, war nun da.»


Schreibe einen Kommentar