Sofortbildkamera: Das sind die Vor- und Nachteile

Sofortbildkameras strahlen einen Retro-Charme aus und geniessen bei vielen Kultstatus. Sie sind praktisch für all jene, die nach dem Fotografieren das Ergebnis sofort vorliegen haben möchten. Auch wegen des Designs der Fotos träumen viele Menschen von einer Sofortbildkamera. Erfahren Sie mehr über die Vorteile von Sofortbildkameras und ihre Einsatzmöglichkeiten. Wir verraten Ihnen auch, wann Sie stattdessen lieber zu einer anderen Kamera greifen sollten und wie Sie ein gutes Modell finden.

Was ist eine Sofortbildkamera?

Sofortbildkamera

Bevor Digitalkameras auf den Markt kamen, musste ein Film in den analogen Fotoapparat eingelegt werden. Diesen Film hat man nach einer begrenzten Anzahl an Fotos entwickeln lassen – ohne Vorauswahl oder Bildbearbeitung, denn das war gar nicht möglich. Seit sich Digitalkameras durchgesetzt haben, haben viele Menschen ihre Fotos nur noch auf dem PC vorliegen. Zwar wäre es kein Problem, die digitalen Bilder entwickeln zu lassen, viele tun es dennoch nur sporadisch oder gar nicht. Gleichzeitig hat es einen Vorteil, Bilder sofort zur Verfügung zu haben, zum Beispiel auf Partys oder für das Einkleben in ein Fotoalbum. Dafür gibt es Sofortbildkameras. Sie sind auch als Polaroidkameras bekannt.

Eine Sofortbildkamera entwickelt das Bild unmittelbar, nachdem der Auslöser gedrückt wurde. Spezielle Papierblätter werden dafür in die Sofortbildkamera eingelegt und das Motiv darauf abgebildet. Diese Technik ist nicht nur praktisch, wenn Sie Ihre Bilder sofort in den Händen halten möchten. Sie sorgt auch bei Partys und anderen Zusammenkünften oft für viel Spass unter den Gästen. Die Spannung, bis das Bild sich nach und nach entwickelt hat, ist bei den umstehenden Personen gross. Für Geburtstage, Hochzeiten oder andere Veranstaltungen sind Sofortbildkameras deshalb beliebt.

Vorteile von Sofortbildkameras: Schnappschüsse in Sekundenschnelle

Eine Sofortbildkamera wird in der Regel für Schnappschüsse eingesetzt. Hier kommt es vor allem darauf an, möglichst rasch eine Erinnerung in Form eines Fotos vorliegen zu haben. Wer eine Kamera für diesen Zweck haben möchte, ist mit einer Sofortbildkamera gut beraten. Auf jeder Feier lassen sich damit Momente festhalten und direkt im Anschluss begutachten. Die Fotos können die Gäste auch mit nach Hause nehmen, damit sie selbst diese Erinnerung aufbewahren können.

Sofortbilder eignen sich auch, um sie zum Beispiel in ein Tagebuch oder einen Kalender einzukleben. Es wäre ungleich umständlicher, allein für diesen Zweck ein einziges Bild entwickeln zu lassen, das mit einer digitalen Kamera aufgenommen wurde. Mit einer Sofortbildkamera sparen Sie sich den Weg zu einem Laden, in dem Sie die digitalen Bilder ausdrucken lassen können, oder die Versandkosten, wenn Sie Ihre Fotos online bestellen.

Eine Liebeserklärung an den Moment

Eine Liebeserklärung an den Moment

Seitdem Polaroidkameras im vergangenen Jahrhundert erstmals hergestellt wurden, hat sich technisch einiges getan. Die neueste Generation an Sofortbildkameras besticht nicht nur durch viel Spass beim Fotografieren, sondern auch einige technische Finessen. Somit hat man beim Fotografieren oft verschiedene Einstellungsmöglichkeiten. So können sie zum Beispiel die Belichtung verändern oder rote Augen vorbeugen.

Zwar kommt die Bildqualität von einer Sofortbildkamera nicht an die einer guten digitalen Kamera heran. Dennoch birgt eine Sofortbildkamera ihren ganz eigenen Charme. Die Bilder haben oft eine leichte Unschärfe und eine spezielle Farbgebung, die für Retro-Effekte sorgt. Während Sie mit einer Digitalkamera ungezählte Male auf den Auslöser drücken und am PC das perfekte Bild auswählen können, sind Sie bei Sofortbildern darauf angewiesen, mit dem vorlieb zu nehmen, was aus der Kamera kommt. Als Schnappschüsse sind jedoch auch verwackelte Bilder und andere vermeintlich unerwünschte Motive meist nicht schlimm, sondern gerade lustig. Festgehalten wird eben der Moment, so wie er war – und nicht so, wie er als fotowürdig empfunden wurde.

Viele Menschen, die Sofortbildkameras nutzen, mögen ausserdem das spezielle Format der Sofortbilder mit seinen breiten weissen Balken. Solche Bilder sind in und machen sich auch als Dekoration sehr gut.

Nachteile von Sofortbildkameras: Begrenzte Einstellungsoptionen, teure Bilder

Dennoch eignet sich eine Sofortbildkamera nicht für jeden Anspruch. Wem es um die Bildqualität geht, der ist mit einer anderen Kamera oft besser beraten. Bei einer Sofortbildkamera steht das schnelle Ergebnis im Vordergrund. Gleichzeitig haben Sie bei einer Sofortbildkamera oft kaum Möglichkeiten, Bildeinstellungen vorzunehmen – und wenn doch, dann handelt es sich dabei um eher rudimentäre Funktionen. Sie sind beim Fotografieren also weitgehend darauf angewiesen, dass die Lichtverhältnisse so gut sind, dass das Motiv ausreichend gut zu sehen ist.

Fotos, die Sie mit einer Sofortbildkamera schiessen, haben immer dasselbe Format. Das stört die Anwender oft wenig, denn genau dieses Format wünschen sich viele. Dennoch schränkt auch das die Möglichkeiten ein, die Sie im Umgang mit einer Sofortbildkamera haben. Abzüge von dem Motiv zu machen, ist darüber hinaus nicht möglich. Jedes Bild ist ein Unikat.

Der grosse Vorteil von Sofortbildkameras besteht darin, dass Ihnen die Fotos sofort zur Verfügung stehen. Dafür bezahlen Sie jedoch auch einen vergleichsweise hohen Preis. Die Fotos sind wesentlich teurer als die Abzüge von digitalen Fotos. Gleichzeitig hat ein Film oft nur wenige Bilder. Sie sind bei der Benutzung von Sofortbildkameras ausserdem oft darauf angewiesen, das Fotopapier des Herstellers zu kaufen. Bei dieser Art zu fotografieren entsteht zudem viel Plastikmüll. Das ist wenig umweltfreundlich. Dasselbe gilt, wenn die Kamera mithilfe von Batterien betrieben wird und keinen Akku hat, der wiederaufgeladen werden kann – wie es bei Sofortbildkameras mitunter der Fall ist.

Sofortbildkamera kaufen? Es kommt auf den Einsatzzweck an

Sofortbildkamera kaufen

Es ist letztlich eine Sache der Abwägung, ob eine Sofortbildkamera für Sie die beste Wahl ist oder ob Sie sich doch für ein anderes Modell entscheiden sollten. Wenn es Ihnen darum geht, mit der Kamera ausschliesslich lustige Schnappschüsse zu machen, sind Sie mit einem solchen Gerät sehr gut beraten. Nicht ohne Grund kaufen viele Menschen eine Sofortbildkamera eigens für einen bestimmten Anlass, etwa die eigene Hochzeit.

Sie sollten sich jedoch vor dem Kauf über die Grenzen der Sofortbildkameras im Klaren sein. Sie ist gedacht für Hobby-Fotografen, die nicht die höchsten Qualitätsmassstäbe an ihre Bilder anlegen, sondern sich einfach schnell entwickelte Bilder wünschen, die besondere Momente für die Ewigkeit festhalten. Wer ambitionierter an das Fotografieren herangeht, der wird mit einer Sofortkamera wahrscheinlich auf Dauer nicht glücklich – sofern er nicht noch eine weitere Kamera besitzt, um in anderen Situationen zu fotografieren.

Sollten Sie zu jenen Hobby-Fotografen gehören, denen der Automatik-Modus nicht reicht und die lieber selbst festlegen, wie ISO, Blende und Belichtungszeit sein sollen, eignet sich eine Sofortbildkamera höchstens als Ergänzung und für spezielle Anlässe. Auch, wenn Sie in schlechten Lichtverhältnissen fotografieren möchten oder müssen, stossen viele Sofortbildkameras schnell an ihre Grenzen. Wägen Sie deshalb ab, ob sich der Kauf für Sie lohnt.

Eine gute Sofortbildkamera finden

Viele Sofortbildkameras sind vergleichsweise günstig zu haben

Viele Sofortbildkameras sind vergleichsweise günstig zu haben. Das führt dazu, dass viele Menschen sich eine solche Kamera kaufen, ohne zu überlegen, welche Folgekosten entstehen könnten – und ob die Kamera wirklich Ihren Ansprüchen genügt. Machen Sie sich deshalb vorher Gedanken darüber, was Ihnen wichtig ist.

Wichtig ist zum einen der Faktor Preis. Sofortbildkameras sind meist von Hause aus günstig – vor allem, wenn man sie mit digitalen Spiegelreflexkameras und Systemkameras vergleicht. Beachten Sie jedoch nicht nur den reinen Anschaffungspreis der Kamera. Auch das Zubehör schlägt finanziell zu Buche. Sie benötigen passendes Instant-Fotopapier. Wie viele Bilder Sie damit machen können und wie teuer das Papier ist, unterscheidet sich von Hersteller zu Hersteller. Falls das zur Auswahl stehende Modell mit Batterien betrieben wird, kostet auch das immer wieder Geld – anders als bei einem Akku, der nur dann ersetzt werden muss, wenn er am Ende seiner Lebensdauer angekommen ist.

Welches Design darf es sein?

Welches Design darf es sein

Auch die Funktionen unterscheiden sich zwischen den verschiedenen Sofortbildkameras. Manche Kameras bieten kaum mehr Optionen, als den Auslöser zu drücken. Andere Kameras enthalten zusätzlich einen Selfie-Modus mit einem Selfie-Spiegel auf der Vorderseite. Auch einen Selbstauslöser haben manche Kameras. Andere Modelle bieten spezielle Modi für bestimmte Situationen, etwa für Makro-Aufnahmen oder Landschaftsfotos.

Natürlich spielt auch das Design beim Kauf von Sofortbildkameras eine wichtige Rolle. Solche Kameras werden oft gerade wegen ihres kultigen Charakters gekauft. Da soll auch die Optik mithalten können. Manche Modelle erinnern an die frühen Sofortbildkameras, andere zollen anderen klassischen analogen Fotoapparaten Tribut. Sofern die Kamera gut in der Hand liegt, kommt es bei diesem Aspekt vor allem auf Ihre persönlichen Vorlieben an.

Zu guter Letzt sollten Sie die Funktionalität im Blick behalten. Wie intuitiv lässt sich die Kamera bedienen? Ist jeder wichtige Knopf gut erreichbar? Wenn möglich, testen Sie die Kamera im Geschäft, bevor Sie sich für eine Variante entscheiden.

Entdecken Sie die Sofortbildkameras von FUJIFILM

Bei FUJIFILM bieten wir Ihnen eine Auswahl an hochwertigen und vielseitig einsetzbaren Sofortbildkameras. Ausserdem erhalten Sie bei uns natürlich den passenden Film und kompakte Drucker, um Fotos von anderen Kameras direkt auszudrucken. Ein solcher Drucker kann den Kauf einer Sofortbildkamera überflüssig machen. Mit einem Drucker wie dem SHARE SP-2 können Sie Ihre Bilder einfach vom Smartphone oder aus sozialen Medien auf hochwertiges Fotopapier drucken. Durch das handliche Design passt er in jede Handtasche.

Wenn Sie eine Sofortbildkamera kaufen möchten, werden Sie im Sortiment von FUJIFILM garantiert fündig. Entdecken Sie zum Beispiel die MINI LiPlay, die kleinste instax-Kamera aller Zeiten. Die MINI LiPlay kombiniert mehrere Funktionen – sie ist nicht nur eine Sofortbildkamera, sondern fungiert auch als Drucker für die Bilder auf Ihrem Handy. Vor dem Drucken können Sie Ihre Bilder bearbeiten, indem Sie Filter verwenden oder Sprachnachrichten und Sounds mit den Fotos kombinieren.

Die MINI 90 sieht nicht nur toll aus, sie macht auch tolle Bilder. Ihre Retro-Optik erinnert an frühere Analogkameras und wirkt stilvoll und edel. Sie ist besonders spannend für ambitionierte Fotografen, die auf individuelle Einstellungen Wert legen. Sie können aus einer grossen Zahl an Einstellungsmöglichkeiten wählen und so das Bild erhalten, das Sie sich vorstellen. Auch für Aufnahmen in der Dunkelheit ist die MINI 90 der perfekte Begleiter. Freuen Sie sich über die besondere Atmosphäre, die Ihnen der Langzeitbelichtungsmodus bietet.

Breiter Bildausschnitt? Mit der WIDE 300 kein Problem!

Bestimmt kennen Sie das Problem: Sie möchten ein Foto von einer Gruppe machen, aber der Bildausschnitt ist einfach nicht gross genug. Das passiert Ihnen mit der WIDE 300 garantiert nicht. Das Bild ist hierbei breiter – doppelt so breit wie ein instax Mini-Film, um genau zu sein – und ist somit bestens geeignet für grössere Formate. Mit einer Nahlinse halten Sie mit der WIDE 300 zudem alles fest, was sich direkt vor Ihnen befindet.

Ihre Bilder vor dem Drucken bearbeiten können Sie auch bei der SQUARE SQ10. Mit verschiedenen Filtern bekommen Sie genau das Bild, das Sie sich wünschen. Einen Selbstauslöser gibt es natürlich auch. Mit der Doppelbelichtungseinstellung können Sie aus zwei unterschiedlichen Motiven eines machen. Das bietet neue Möglichkeiten zum Ausprobieren und sorgt für noch mehr Freude beim Fotografieren.

 

289 0 3
13.11.2019