FUJI CREATE. Das Magazin für die schönsten Fotomomente
zurück
Photo Specials

X-Photographers Gallery - Internationale Plattform für X-Fotografen

Seit der Lancierung der ersten FUJIFILM X-Kamera im März 2011 wächst nicht nur das Sortiment, sondern auch die Zahl der begeisterten Anwender, darunter viele professionelle Fotografen. Mit der X-Photographers Gallery hat FUJIFILM eine Online-Galerie geschaffen, welche ausgesuchte, mit X-Kameras geschaffene Werke von professionellen Fotografen zeigen, darunter auch Bilder von über 20 Fotografen aus der Schweiz.

Gerne stellen wir Ihnen einige der Schweizer X-Fotografen vor.

>>Alle Fotografen sowie die gesamte Galerie finden Sie hier.

 

Patrick Stoll

Dieses Bild entstand auf einer Dachterrasse mit Blick über die Dächer von Schaffhausen mit dem Munot im Hintergrund. Die Profitänzerin beleuchtete ich mit zwei Blitzen, wobei der hintere mit einer Farbfolie versehen war. Der zweite Blitz stand links von der Kamera und beleuchtete ihr Gesicht. Ursprünglich wollte ich ein Bild von ihr im Sonnenuntergang haben. Obwohl die Sonne irgendwann weg war, fotografierten wir weiter und ich spielte mit der Verschlusszeit. Dank dem Blitz konnte ich die Bewegung der Tänzerin einfrieren, die Verschlusszeit von rund einer Sekunde brachte genügend Licht auf den Sensor, damit auch der Munot noch sichtbar blieb.

Markus Senn

5. Januar 2015. Ein Freund, finnischer Meister im Heissluftballonfahren, lud uns auf eine Ballonfahrt über Südlappland ein. Am Boden waren es – 30 Grad, auf 200 Metern über Grund immerhin noch – 18. Die Sonne stand kurz vor Mittag im Zenith, also rund zwei Finger über dem Horizont und beleuchtete die Szene mit magischem Licht. Rukatunturi, der einzige Hügel weit und breit, wurde einzigartig plastisch aus der Umgebung hervorgehoben. Mit dabei hatte ich die FUJIFILM X100, meine älteste Kamera aus der X-Sammlung, und die erste, die ich mir gekauft hatte. Ursprünglich begeisterte mich ihr Design, aber je länger ich mit der Kamera fotografiere, desto überzeugender wird ihre Bedienung – wie an jenem Wintertag, mit dicken Handschuhen.

Tomasz Trzebiatowski

Beim Mauensee ( Kanton Luzern ) fahre ich zweimal in der Woche vorbei. Es ist mein Arbeitsweg. Am 14. November 2014 war die Sicht sehr schlecht – der Nebel war so tief und dicht. Plötzlich erschien diese Reihe von eleganten Bäumen – auf einmal waren sie da, wie eine sehr schnell entstandene Zeichnung. Ich parkierte mein Auto in einer Seitenstrasse und ging schnell zu dem Seeufer. Ich befürchtete schon, die Bäume würden gleich wieder verschwinden, aber zum Glück habe ich es gerade noch geschafft, diese wunderschöne Szene mit meiner X-T1 und dem XF 56mm festzuhalten. Die Natur ist ein andauerndes, unvorhersehbares Spektakel. Deswegen ist meine Kamera die ganze Zeit in meiner Tasche.

Christian Bobst

Die FUJIFILM X100s und die XT1 sind meine Favoriten, wenn es um leichtes und unauffällliges Reisen geht. Mit der WiFi-Fernsteuerung auf meinem Smartphone und der Kamera auf einem Monopod kann ich ganz neue Perspektiven realisieren. In den in den Fels gehauenen Kirchen von Lalibela in Äthiopien habe ich diese Technik angewandt. Es war so dunkel, dass ich mit is zu ISO 6400 arbeiten musste, was dank der Rauscharmut des Sensors aber kein Problem ist.

 

Boris Baldinger

Ich liebe es die verschiedenen Ecken unseres Landes aber auch der Welt zu entdecken. Mit dabei ist immer eine Fujifilm X-Kamera. Dieses Foto der Silberschmiede entstand in Istanbul auf dem grossen Bazar. Während sich im ebenerdigen Stock die Touristen tummeln und die Produkte betrachten und kaufen, werden diese im oberen Stock direkt hergestellt. Es ist im Übrigen nicht verboten in den oberen Stock zu gehen um die handwerklichen Fähigkeiten zu bestaunen, es ist sogar erwünscht.

 

^