FUJI CREATE. Das Magazin für die schönsten Fotomomente
zurück
Photo Specials

Auf Weltreise - Fotografieren unterwegs

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. So auch Fränzi Zürcher und Simon Zryd. Sie treten eine Weltreise an und immer an Ihrer Seite - mindestens eine Kamera. Auf ihrem Blog bieten sie spannende und anregende Tipps für tolle Reiseschnappschüsse. Für CREATE haben sie die besten herausgepickt.

Weniger ist mehr

Reduzieren Sie Ihr Bild auf das Wichtigste. Haben Sie den Mut wegzulassen, was ablenken könnte. Konzentrieren Sie sich auf Details, welche die Menschen, die Kultur und den Ort beschreiben und Ihre persönlichen Erinnerungen am besten festhalten

Geduld

Gute Fotografie braucht Geduld und auf Reisen ist diese gar nicht so einfach zu finden. Ferien sind endlich und daher jede Sekunde wertvoll. Trotzdem, oder gerade deswegen, lohnt es sich, an Attraktionen, Sehenswürdigkeiten oder spektakulären Schauplätzen etwas länger innezuhalten.

 

Entdecken Sie eine spezielle Szenerie, ein imposantes Monument oder eine atemberaubende Landschaft, dann lohnt es sich zu warten, bis das Bild allenfalls noch ergänzt wird – sei es durch vorbeiziehende Wolken, das beste Licht oder interessante Menschen.

Spieglein, Spieglein …

Spiegelungen auf Fensterscheiben, poliertem Metall, gar in Regenpfützen oder – besonders beliebt auf Ferienfotos – in gespiegelten Brillengläsern: wenn Sie genauer hinschauen, werden Sie sie aber auch an ganz unerwarteten Orten finden.

 

Spiegelungen und Reflexionen sind eine Garantie für ausgefallenere Reisefotos und verleihen Ihrem Bild überraschende Perspektiven und Effekte. Perfekt gelingt es, wenn das eigentliche Objekt gut beleuchtet und die reflektierende Fläche im Schatten liegt. Weil die Belichtung etwas tückisch werden kann, am besten gleich mehrere Fotos mit verschiedenen Einstellung schiessen.

Blauer Himmel ist schön, aber …

Endlich raus aus dem tristen Grau und die Sonne lacht am stahlblauen Himmel! Was die Herzen jedes Urlaubers höher schlagen lässt, ist für die Fotografie nicht immer besonders spannend. Darum die beiden folgenden Tipps für Sie: Entweder Sie warten bis Wolken aufziehen …

 

Achten Sie darauf, dass sie einen wolkendurch zogenen Himmel richtig in Szene setzen und rücken Sie den Horizont ins untere Drittel des Bildes. … oder Sie lassen den Himmel blau. Rücken Sie den Himmel in den Hintergrund, indem Sie diesen im oberen Drittel platzieren und ihn so nur als schönen Kontrast zu dem nutzen, was auf dem Boden passiert.

Suchen Sie den Hauptdarsteller

Er gehört zu den beliebtesten Urlaubsmotiven, wird am häufigsten auf Reisen fotografiert und sieht trotzdem jedes Mal irgendwie gleich aus – der Sonnenuntergang. Aber gerade hier lässt sich mit kleinen Ideen viel Abwechslung in ein Bild bringen. Zum Beispiel mit einer Silhouette oder einem ungewöhnlichen Akteur, der die Szenerie ergänzt. Arrangieren Sie eine Person oder ein Objekt im Gegenlicht – schon erhalten Sie eine perfekte Silhouette zum Fotografieren.

 

>> Allgemeine Tipps für noch bessere Fotos finden Sie hier.

 

>> Weitere Fototipps finden Sie in der Rubrik "Fototipps"

 

Schauen, hängen, teilen!

Dieser Tipp ist vielmehr eine Erinnerung an den grössten Fehler, der uns allen immer wieder unterläuft: Wir machen zu wenig aus unseren besten Werken. Fotos sind da, um angesehen zu werden und nicht, um irgendwo auf einem Computer, dem iPhone oder gar auf einer Speicherkarte zu vereinsamen.

 

Schauen Sie Ihre Reisefotos regelmässig durch! Gehen Sie am besten gleich alle Ihre Bilder durch. Gefällt Ihnen eines besonders gut, nehmen Sie sich zwei Minuten Zeit, um es eingehend zu studieren. Geniessen Sie Ihr Bild: was gefällt Ihnen daran am meisten? Was hätten Sie anders gemacht? Vielleicht kommt eine Idee für das nächste, noch bessere Foto.

 

Achten Sie auf Farben, Kontraste und die gewählte Perspektive. Gibt es führende Linien oder besonders interessante Ausschnitte? Hängen Sie es auf!

 

Sie haben das beste Bild gefunden und es vielleicht noch perfektioniert, dann machen Sie etwas daraus! Ein Foto ist viel mehr Wert, wenn Sie es als Ausdruck in den Händen halten. Bestellen Sie für wenig Geld einen grossen Abzug oder lassen Sie Ihr Bild als Poster aufziehen und hängen Sie es auf. Sie werden Ihr Foto mit ganz anderen Augen sehen!

 

Behalten Sie es nicht nur für sich! Teilen Sie Ihre Bilder – es war nie einfacher. Ob als Prints, in einem Fotobuch, auf Facebook, Flickr oder gar auf einem eigenen Reiseblog. Andere teilhaben zu lassen, macht Spass und bestimmt fällt da oder dort eine konstruktive Kritik ab, die Ihre Fotografie weiterbringt. 

 

>> Wie Sie Ihre Bilder auf Facebook, Flickr und Co. richtig teilen, sehen Sie in diesem Artikel.

 

Um die Weltreise-Blogger

 

Fränzi Zürcher und Simon Zryd haben ihre Zelte in der Schweiz mehr als einmal komplett abgebrochen und sich auf Weltreise begeben. Diese Reisebegeisterung wollen sie mit ihrem Blog teilen und Menschen mit ähnlichen Träumen ermutigen, den Schritt zu wagen und ebenfalls die Welt zu entdecken, durch den Dschungel Borneos zu streifen oder in allen Weltmeeren zu baden. Sie bieten neben interessanten Reiseberichten viele wertvolle Tipps und Tricks zur richtigen Vorbereitung, der idealen Ausrüstung sowie spannende Hintergrundgeschichten. Die Fotografie ist eine grosse Passion der beiden. 

 

>> zum Umdieweltreise-Blogg

Von der Spiegelreflex- zur Systemkamera

 

Interessant ist auch die Wahl der «perfekten Reisekamera». Während die beiden auf früheren Reisen eine grosse Spiegelreflex-Kamera begleitet hat, haben sie diese mittlerweile durch eine kompaktere, spiegellose Variante ersetzt. Wir finden, die Ergebnisse können sich mehr als sehen lassen. Gewicht sparen und auf nichts verzichten mit einer spiegellosen Systemkamera wie der X-Pro1 von FUJIFILM.  

 

>> Wie Sie die richtige Kamera für jeden Zweck finden, erfahren Sie in diesem Artikel.

^