FUJI CREATE. Das Magazin für die schönsten Fotomomente
zurück
Kreative Ideen

10 Unterschiede finden – mit eigenen Fotos

Wer kennt sie nicht aus seinen Kindheitstagen: Suchbilder? In dieser Foto-Variante haben Sie sie aber bestimmt noch nie gesehen! Dabei lassen sich diese Kinderrätsel ganz leicht selbst erstellen. Ideal als persönliches Rätselbuch – egal ob für Gross oder Klein. Finde die Unterschiede!

Um selbst solche spannenden, bunten, Suchbilder zu erstellen, benötigen Sie weder besondere Foto- oder Bearbeitungskenntnisse, noch kompliziertes technisches Equipment oder viel Zeit.

Die Grundidee ist simpel

Sie machen jeweils ein erstes Foto einer Szenerie, verändern einige kleine Details und machen eine zweite Aufnahme. Danach brauchen Sie die Bilder nur noch in ein hübsches Fotobuch zu packen und dieses, am besten im Digitaldruck, zu bestellen - fertig ist der Kinderrätselspass!

Das benötigen Sie

  • Fotokamera (eine kleine Digitalkamera reicht hierfür vollkommen aus)
  • Stativ (oder einen stabilen Untergrund, um die Kamera darauf zu platzieren)
  • Einige geeignete Aufnahmeorte (Kinderzimmer, Dachboden, Garten, …)

So gehen Sie vor

Aufnahmeorte finden

Bei der Wahl der Aufnahmeorte, sollten Sie darauf achten, dass diese genügend spannende, kleine Details bieten, damit die Unterschiede nicht sofort ins Auge fallen. Auch sollte sich die Szenerie ohne Ihr Zutun, zum Beispiel durch Wind oder Regen, nicht merklich verändern können. Der Blick in den Garten kommt also nur an relativ windstillen Tagen in Frage.

Das eigene Zimmer des Kindes, für welches das Suchbild bestimmt ist, bietet sich hier, mit all den bunten Spielsachen auf dem Boden, bestens an. Der vertraute Anblick gestaltet das Entdecken gerade für jüngere Kinder leichter und vor allem lustiger. „Mein Plüsch-Dino schaut hier ja auf die andere Seite und das Licht von meinem Feuerwehrauto ist nicht an!“

Fotos aufnehmen

Sie brauchen wirklich kein Profifotograf zu sein, um diese Bilder zu erzeugen und benötigen auch keine teure Ausrüstung. Nur ein paar kleine Punkte gilt es zu beachten:

  • In der Wahl des Bildausschnitts sind Sie vollkommen frei, doch bietet es sich ev. an, aus dem Blickwinkel des Kindes zu fotografieren.
     
  • Vergewissern Sie sich, dass die Kamera stabil steht und sich während sowie zwischen den Aufnahmen nicht bewegen kann. Haben Sie kein Stativ und Fernauslöser zur Hand, können Sie Ihre Kamera auch auf eine Kommode oder auf einen Stuhl stellen und die Zeitauslöse-Funktion verwenden.
     
  • Schalten Sie den Aufnahmemodus Ihrer Fotokamera auf „AV“ und wählen Sie eine möglichst kleine Blendenöffnung (grosse Zahl). So verlängert sich die Belichtungszeit und Sie erreichen eine grössere Schärfentiefe, wodurch mehr Details erkennbar werden. Bei einfachen Digitalkameras, welche diese Funktion nicht besitzen, sollten Sie darauf achten, dass der Aufnahmeort genügend hell ausgeleuchtet ist.

Unterschiede erzeugen

Das können ganz kleine Sachen sein, wie beispielsweise, dass eine Puppe ihre Arme anders hält,  Legosteine farblich anders angeordnet sind oder plötzlich ein Gegenstand fehlt. Die Bildunterschiede sollten auch als solche erkennbar sein: eine Verschiebung um nur 1cm ist auf einem Foto nicht auszumachen. Auch das Umplatzieren von Gegenständen ist nicht zu empfehlen, da sonst nicht klar ist, ob es sich nun um einen oder doch um zwei Unterschiede handelt.

Besonders amüsant werden die Bilder, wenn Sie eingeweihte Personen integrieren. Diese könnten dann zum Beispiel etwas an ihrer Kleidung verändern und für die zweite Aufnahme wieder die exakt gleiche Position wie bei der ersten einnehmen.

Sie können auch den Faktor Zeit einbeziehen: Zum Beispiel ist auf dem zweiten Bild dann das Flugzeug am Fenster weitergeflogen, der Spielzeugzug weitergefahren und der Futternapf der Katze inzwischen leergefuttert.

 

Drei Ideen welche mit wenig Aufwand zu realisieren sind:

  • Kinderzimmer: Spielsachen verändern, entfernen, hinzufügen
  • Wohnzimmer mit Familie: Sofakissen, Tischgedeck, Kleidung, Körperhaltung, Gesichtsausdrücke, … leicht verändern
  • Gartenarbeit (wenn sowieso geplant): Deko-Gegenstände hinzufügen, Pflanzen zurückschneiden, neue Blümchen setzen, …

Variante Suchbilder: „Wo ist Fridolin?“

Jedes Kind hat sein Lieblings-Plüschtier. Gehen Sie damit egal wo hin (in den Park, die Fussgängerzone, auf den Spielplatz, …) und platzieren Sie es so, dass es nur schwer zu entdecken ist. Vielleicht schauen ja nur der Schwanz oder die Ohren hervor oder vielleicht sitzt es vor einem gleich farbigen Hintergrund. Dann machen Sie Ihre Aufnahme und schon haben Sie ein ganz persönliches Kinderrätsel für Ihre Liebsten.

^