Ihre Bilder im Netz: Entdecken Sie die Freude am Teilen

So gerne wir fotografieren, so gerne teilen wir unsere festgehaltenen Momente auch mit anderen. Die Foto-Plattformen Instagram, Flickr, aber auch soziale Netzwerke wie Facebook oder Google+ bieten ambitionierten Fotografen die Bühne, um lustige Schnappschüsse, leidenschaftliche Aufnahmen und den eigenen Blick auf die Welt anderen Nutzern mitzuteilen. Foto hochladen, kommentieren und sharen – und schon macht Ihr Bild seine Reise um die ganze Welt

Wenn Sie Facebook oder ein anderes soziales Netzwerk wie Google+ bereits nutzen, haben Sie vielleicht bereits das eine oder andere Foto mit Ihren Freunden und Bekannten geteilt. Jedes „Gefällt mir“ gibt Ihnen als Fotograf oft sehr viel zurück. Es ist nicht nur Anerkennung oder Bekanntheit, die uns am Gedanken reizt, Fotos und Kunst mit anderen zu teilen. Es ist ein Gefühl von Zufriedenheit, wenn Ihr Foto bei anderen Begeisterung auslöst und innerhalb weniger Stunden weitergeleitet und kommentiert wird.

Fotos teilen mit eigenem Foto-Blog oder Online-Alben

Wer seine Fotos gerne in einer Sammlung präsentieren möchte, kann das in einem eigenen Foto-Blog tun. So persönliches ein eigenes Foto-Portfolio mit eigener Web-Adresse. Blog-Systeme wie WordPress bieten Ihnen die Möglichkeit, mit wenigen Klicks und ohne grossem technischen Know-how ein eigenes Foto-Album ins Netz zu stellen, das von anderen durchsucht und jederzeit öffentlich besucht werden kann. Ihren Blog können Sie mit beliebig vielen, neuen Fotos füllen und Texte dazu verfassen. Anschliessend können Sie Ihren ganzen Blog oder auch nur einzelne Bilder aus Ihrer Galerie auf den sozialen Netzwerken teilen. Im Blog selbst können andere Nutzer Ihre Bilder nicht nur weiterempfehlen und liken, sondern auch kommentieren.

Ein Facebook-Album ist dagegen noch schneller erstellt, auch als ein eigener Blog. Indem Sie Ihrem Album einen Namen geben, können Freunde Ihr Profil gezielt durchsuchen und sich zum Beispiel von Ihrem letzten Urlaub ein Bild machen. Ihre Fotos stellen Sie bei Facebook als Album ein und können die Bilder jederzeit erneut in Ihrer Chronik teilen. Ähnlich funktioniert das bei Google+, dem sozialen Netzwerk der Suchmaschine.

Ein Profil bei Instagram, 500px oder Flickr anlegen

auch bei diesen Communities können Sie sich registrieren und Ihre Fotos in Alben organisieren. Das besondere an diesen Communities: Hier geht es vor allem um Fotos. Hier sind auch andere Fotografen unterwegs, mit denen Sie sich austauschen können. Andere Nutzer suchen gezielt nach Bildern, die sie für ihre Webseite verwenden möchten. Über die Lizenz-Einstellungen von Flickr können Sie festlegen, ob Ihre Fotos von anderen Nutzern öffentlich verwendet werden dürfen oder nicht.

Tipp für grosse Dateien: Eine Alternative zu Online-Alben und Foto Communities sind Cloud Dienste wie Dropbox (dropbox.com). Hier erhalten Sie einen kostenlosen Zugang mit aktuell 2 GB Speicherplatz und können Ihre Fotos hochladen. Mit Dropbox können Sie auch grössere Dateien wie eine Sammlung von Bildern per E-Mail versenden. Ihr Gegenüber erhält Ihre Bilder als Link zu einer einfachen Web-Galerie mit Download-Funktion.

Lassen Sie sich von anderen inspirieren

Jeder Fotograf, ob Profi- oder Hobby-Knipser, hat einen besonderen und persönlichen Stil. Wenn Sie Ihre Fotos teilen und online aktiv sind, haben Sie auch Gelegenheit, sich vom Blick anderer ein Bild zu machen. Mit welchen Augen sehen andere Fotografen die Welt und welche Fotos entstehen dabei? Inspiration findet dann statt, wenn Sie auf die Kunst anderer treffen und darin etwas erkennen, das Sie vielleicht auf neue Ideen für eigene Motive bringt.

Werden Sie Teil der Community

Fotos hochladen und mit anderen teilen ist einfach. Im Gespräch mit Gleichgesinnten zu bleiben und Rückmeldung auf Ihre Fotos zu bekommen eine wahre Freude. Vielen Nutzern von Foto Communities geht es nicht nur darum, die eigenen Fotos zu teilen, sie wollen auch ihre Ideen und Ansichten besprechen und Teil eines grösseren Ganzen werden. Vielleicht findet sich ja sogar der eine oder andere Foto-Begeisterte, mit dem Sie gemeinsam auf Foto-Tour gehen möchten. Oder Sie kommen durch die Aufnahmen anderer auf neue Ideen für Motive, die Sie bisher nie vor die Linse genommen haben.

Kritik nutzen für Weiterentwicklung

Wenn Sie ein Foto hochladen, kann es auch sein, dass Nutzer Ihr Bild kritisch bewerten. Nehmen Sie Kritik als Chance, um Ihre Fotografie weiterzuentwickeln. Haben Sie auch einen Blick für die Erfahrungen anderer Fotografen. Vielleicht ist ja eine Technik dabei, die Sie schon immer selber gerne lernen wollten. Gucken Sie sich etwas ab. Bleiben Sie im Austausch und lassen Sie die eigenen Fotos zu ihrem Publikum finden.

 

 

Diese Sozialen Medien könnten Sie interessieren:

WordPress

Tumblr

Facebook

Google+

Instagram

500px.com

flickr. com

Dropbox

622 0 0
12.04.2018