Ein Liebesbrief an …

Heute wurden wir so richtig überrascht: In unserer Post lag ein Liebesbrief! Gespannt und mit einem Kribbeln im Bauch haben wir ihn gelesen – und waren hin und weg. Doch lesen Sie selbst wer hier wem die ewige Liebe verspricht!

An meine grosse Liebe

Seit einiger Zeit muss ich wieder ständig an Dich denken. Es war ein kühler Morgen, die Nebelschwaden berührten sanft die Baumwipfel und die Sonne kitzelte die Hausdächer. Mein Blick fiel auf meine Kamera, die ich schon viel zu lange nicht mehr in den Händen gehalten hatte. Das alles weckte meine tiefe Sehnsucht nach Dir. Mit einem Kribbeln im Bauch griff ich nach der Kamera, hielt sie behutsam in meinen Händen und meine Gedanken führten mich sogleich zurück zu unserer ersten, so unvergesslichen Begegnung.

Die Nacht war stockfinster, als ich mich damals zu Dir auf den beschwerlichen Weg machte. Ich kann bis heute nicht sagen, was mein Herz stärker schlagen liess: die Strapaze des steinigen Aufstiegs, den ich mitsamt meiner Fotoausrüstung auf mich nahm, oder die riesige Vorfreude, Dich endlich einmal persönlich kennenzulernen.

Als ich den verabredeten Treffpunkt schliesslich erreichte, liesst Du mich aber erst noch warten.

Typisch für Dich, wie ich heute weiss. Es braucht Geduld, wer Dich in Deiner ganzen, prachtvollen Schönheit bewundern möchte. In der mir noch verbleibenden Zeit traf ich konzentriert und sorgfältig meine Vorbereitungen. Um keinen Preis der Welt wollte ich es verpassen, Dich im besten Licht anzutreffen. Ich suchte eine halbe Ewigkeit nach der optimalen Perspektive und mein Kopf kreiste um die Frage nach der besten Kameraeinstellung. Dann stellte ich mein Stativ auf – und wartete.

Mit grösstmöglicher Schärfentiefe wollte ich jedes noch so kleine Detail von Dir einfangen, wie von ruhiger Hand gezeichnet. Und plötzlich spürte ich, dass Du nun gleich in Deiner ganzen Schönheit bei mir bist. Die aufgehende Sonne bestimmte nun die Szenerie und tauchte Dich in unendlich warmes, weiches Licht. Meine Finger zitterten vor Aufregung, als ich den Auslöser drückte und gebannt auf das Kameradisplay schaute. Ich hielt den Atem an und eine wohltuende Wärme stieg in mir auf. Denn ich hatte Dich. Dich, Du atemberaubende Landschaft. Ab diesem Moment war es um mich geschehen und seither bin ich verliebt in die faszinierende Welt der Landschaftsfotografie. 

Wieder zurück in der Gegenwart machte ich die Kamera bereit für ein weiteres Treffen mit Dir. Denn Du, geliebte Landschaft, hast so unendlich viele Gesichter, die es zu entdecken gibt. Dich zu fotografieren wird wohl für immer unbeschreiblich aufregend bleiben.

Wie Du Dich mir wohl heute zeigst?

Deine Emilia, eine leidenschaftliche Landschaftsfotografin.

212 0 5
6.09.2019

Suchwörter/Tags:

Möchten Sie einen Kommentar hinterlassen?

Bitte keine Kundendienst-Anfragen. Bei Fragen zu unseren Produkten / Dienstleistungen wenden Sie sich bitte per E-Mail an labor@fujifilm.ch an unseren Kundendienst.

Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen * markiert (Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung durch FUJIFILM geprüft.)