Bücher-Tipp: Die 3 grossen Lehrbücher von Martin Zurmühle

Der sehr erfolgreiche und über die Landesgrenzen hinaus bekannte Fotograf und Studiengangsleiter der HF Fotografie gibt sein breites und tiefes Wissen in einer Trilogie umfangreicher Lehrbücher weiter. «Digitale Fotografie – besser fotografieren lernen», «Bilder analysieren – Qualität, Wirkung und Sprache der Fotografie» und «Aktfotografie – die Kunst der Aktfotografie lernen» richten sich an ambitionierte Fotografen und Fotografinnen, welche die Fotografie besser verstehen und beherrschen möchten. Mehr zu den drei Büchern von Martin Zurmühle finden Sie in diesem Artikel.

Das 1. Buch: Digitale Fotografie – besser fotografieren lernen

Das erste Buch der Trilogie «Technik, Gestaltung und Wirkung in der Fotografie» richtet sich als umfassendes Lehrbuch und Nachschlagewerk an ambitionierte Fotografen und Fotografinnen, die ihr «Werkzeug» besser verstehen und beherrschen möchten. Alles, was Sie in der Theorie und Praxis der digitalen Fotografie benötigen, wird im Detail erklärt.

In 10 Abschnitten werden die Kamera-, Licht- und Aufnahmetechnik, die Regeln der Bildgestaltung und -bearbeitung, verschiedene fotografische Themen und Spezialtechniken und die Geschichte der Fotografie behandelt.

  1. Kamera
  2. Sensor
  3. Objektiv
  4. Aufnahme
  5. Spezialtechnik
  6. Licht
  7. Gestaltung
  8. Bildbearbeitung
  9. Themen
  10. Geschichte

Mehr Infos zum Buch «Digitale Fotografie – besser fotografieren lernen» finden Sie hier.

Werfen Sie hier einen ersten Blick ins Buch.

Das 2. Buch: Bilder analysieren – Qualität, Wirkung und Sprache der Fotografie

Das zweite Buch der Trilogie zeigt Ihnen, wie Sie die Qualität von Fotografien bewerten, ihre Wirkung auf den Betrachter analysieren und das Besondere einer originalen, authentischen und kreativen Bildsprache erkennen können.

In 10 Abschnitten werden die Bildbewertung mit dem Doppelten Dreieck und die Bildanalyse nach dem Vier-Augen-Modell vorgestellt. Mit Aufnahmen von herausragenden Fotografen werden die verschiedenen »Augen« des Vier-Augen-Modells erklärt und den Einsatz des Modells in der Praxis und bei der Entwicklung einer eigenen Bildsprache aufgezeigt.

Mit Fragen und Übungen zu jedem Abschnitt und einem Fotografie-Quiz können Sie selbstständig Ihr Wissen prüfen und vertiefen.

  1. Qualität
  2. Wirkung
  3. Form-Auge
  4. Erzähl-Auge
  5. Gefühls-Auge
  6. Ich-Auge
  7. Praxisbeispiele
  8. Bildsprache
  9. Form- und Erzähl-Auge
  10. Gefühls- und Ich-Auge

Mehr Infos zu diesem Buch «Bilder analysieren – Qualität, Wirkung und Sprache der Fotografie» finden Sie hier.

Die 10 Abschnitte

Das 3. Buch: Aktfotografie – die Kunst der Aktfotografie lernen (erhältlich ab Januar 2020)

Das dritte und letzte Buch der Trilogie zeigt Ihnen, wie Sie mit den technischen und gestalterischen Grundlagen der digitalen Fotografie (1. Lehrbuch) und der Analyse der Qualität, Wirkung und Sprache der Fotografie (2. Lehrbuch) hochwertige und wirkungsvolle Aktaufnahmen realisieren.

In 10 Abschnitten werden die ersten Schritte und die technischen Grundlagen der Aktfotografie, die Regeln der Bildgestaltung und -bearbeitung, verschiedene Themen, die fotografische Praxis, inspirierende Aktfotografen und die Geschichte der Aktfotografie vorgestellt.

  1. Anfang
  2. Technik
  3. Gestaltung
  4. Bildbearbeitung
  5. Themen
  6. Praxis Studio
  7. Praxis Indoor
  8. Praxis Outdoor
  9. Inspiration
  10.  Geschichte

Mehr Infos zum Buch «Aktfotografie – die Kunst der Aktfotografie lernen» finden Sie hier.

Die 3 Bücher der Trilogie «Technik, Gestaltung und Wirkung in der Fotografie» erschienen beim Vier-Augen-Verlag und können hier bestellt werden.

Im Fokus – Martin Zurmühle

Martin Zurmühle wurde in Luzern, wo er lebt und arbeitet. Er studierte ursprünglich Architektur an der ETH in Zürich. Schon während seines Studiums faszinierte ihn die funktionale und schnörkellose Architektur der klassischen Moderne, was auch in seiner Fotografie erkennbar ist.

Er fotografiert seit seinem 16. Lebensjahr mit grosser Leidenschaft. Seit 2013 ist die Fotografie sein Haupterwerb, in Ebikon bei Luzern eröffnete er ein Fotostudio und eine Fotoschule.

Neben Fotoaufträgen schreibt er Lehrbücher zu verschiedenen Themen der Fotografie und unterrichtet in seiner eigenen und an anderen Fotoschulen im Zusammenhang mit verschiedenen Fotolehrgängen.

In seiner eigenen Fotografie konzentriert er sich in erster Linie auf die Aktfotografie, die er im Fotostudio, aber vor allem auch in schönen Räumen und in der Natur ausübt.

Seine Bilder gewannen Auszeichnungen an vielen internationalen Fotowettbewerben und werden in Galerien und Ausstellungen weltweit gezeigt.

Aufgrund seiner Wettbewerbserfolge trägt er den Titel EFIAP (Excellence FIAP) der Fédération Internationale de l’Art Photographique (FIAP).

Seit 2016 ist Martin Zurmühle Studiengangsleiter der höheren Fachschule Fotografie am Zentrum Bildung – Wirtschaftsschule KV Baden (Schweiz).

Mehr zu Martin Zurmühle finden Sie auf seiner Website unter: www.zurmuehle.eu

Seine Schule für digitale Fotografie finden Sie unter: www.fotoschule.biz

541 0 7
30.01.2019