FUJIFILM X-T2 Mittelformatkamera

FUJIFILM X-T2: Grenzenlose Möglichkeiten

In ihrem kompakten, leichten und robusten Gehäuse liefert die Systemkamera FUJIFILM X-T2 alles, was Sie brauchen: Einen großen, hochauflösenden elektronischen Sucher (EVF), bedienungsfreundliche Einstellräder, einen rasanten Autofokus, grosse Auswahl an exzellenten Objektiven, Filmsimulations-Modi in der Tradition der legendären FUJIFILM-Farben, eine unvergleichliche Bildqualität sowie herausragende 4K-Video-Aufnahmen – gestützt von der neuesten Sensor- und Prozessortechnologie.
Die X-Serie in Perfektion.

Robustes Gehäuse
Robustes Gehäuse
Das Gehäuse der FUJI X-T2 besteht aus einer stabilen Magnesium-Legierung. Trotz seiner Kompaktheit und des geringen Gewichts ist es robust und hoch belastbar. Das Gehäuse ist an 63 Stellen abgedichtet, um einen wirksamen Schutz vor Staub und Feuchtigkeit zu gewährleisten. Frostige Arbeitstemperaturen bis zu –10°C sind ebenfalls kein Problem – die Kamera ist stets einsatzbereit. Eine ähnliche Wetterfestigkeit bieten auch staub- und wassergeschützte Objektive sowie der Power Booster Griff. Auf diese Weise ist nicht nur die Kamera, sondern das ganze System für widrige Umstände gerüstet.
Bildqualität
Bildqualität
Die FUJIFILM X-T2 verfügt über einen X-Trans CMOS III APS-C-Sensor mit 24,3 Millionen Pixeln. Die scheinbar zufällige Anordnung der X-Trans-Farbfiltermatrix sorgt dabei für eine herausragende Bildqualität, denn sie unterdrückt wirksam die Bildung von Moiré und Falschfarben, sodass auf einen Tiefpassfilter verzichtet werden kann. In Kombination mit XF-Objektiven liegt die wahrgenommene Auflösung des Sensors deutlich über herkömmlichen Sensoren mit vergleichbarem Megapixelwert. Zu den weiteren Vorzügen des Sensors zählen die hohe Auslesegeschwindigkeit, eine schnelle Serienbildfolge, hochpräzises Fokus-Tracking, eine besonders hohe Bildwiederholrate im Live-View sowie erstklassige Videoaufnahmen.
Präzise
Präzise
Die High-Speed-Prozessorleistung und der Einsatz von verbesserten Algorithmen haben nicht nur die grundlegende Autofokus-Leistung der FUJIFILM X-T2 deutlich verbessert. Leistungsverbesserungen gibt es auch beim Fokussieren auf kleine Lichtpunkte, auf kontrastarme Objekte sowie auf Motive mit feinen und zarten Texturen wie etwa Vogelfedern oder Fell – beides ehemalige Schwächen eines Phasenerkennungs-Autofokus.