GFX-Objektive

Weltweit führend bei der Objektiventwicklung

FUJIFILM entwickelte neue optische Glasmaterialien und die dazu gehörende Presstechnik, um besonders lichtstarke Objektive auf den Markt zu bringen. 1956 konstruierte das Unternehmen FUJIC, den ersten digitalen Computer Japans. Er bestand aus etwa 20.000 Einzelteilen und wurde zur Berechnung von Objektivkonstruktionen verwendet. FUJIC hat heute einen Ehrenplatz im Nationalmuseum für Naturwissenschaften in Tokio. Das Streben nach immer besserer Bildqualität wurde in Form von neuen Mittelformat- und Grossbildkameras verwirklicht.

In den 70er-Jahren, als Werbefotografen und gewerbliche Bildermacher die Farbtechnologie für sich entdeckten, brachte FUJIFILM eine Palette von Mittelformat- und Grossformatobjektiven mit herausragender Schärfe und einer extrem natürlichen Farbwiedergabe heraus, wie sie ohne den filmtechnischen Hintergrund des Unternehmens nicht möglich gewesen wäre.